Bahnhofstrasse und VR Bank Prien

Öffentliche Räume im Ortszentrum aufwerten

 

Im Zuge der Sanierung der Bahnhofstraße in Prien und des Neubaus der VR Bank wurden die umliegenden öffentlichen Räume umgestaltet. Ein besonnter Vorplatz mit Café belebt nun die Ortsmitte. Der aufgewertete Innenhof schafft einen angenehmen Rückzugsraum. Die Bahnhofsstraße als Fußgängerzone wird auch für Events genutzt. Für das gesamtheitliche Gestaltungskonzept war die Moderation der beiden Bauherren als auch die Beteiligung der Anlieger und Geschäftsleute der Bahnhofsstraße nötig. Eine reduzierte Gestaltung mit beständigen Materialien ermöglicht eine flexible und langfristige Nutzung. Einzelne gestalterische Akzente wie Bäume umgebende ovale Holzdecks schaffen Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Die Verwendung regionaler Materialien wie der Kies der Prien für eine Stampfbetonmauer schaffen Bezug zum Ort und seiner umgebenden Landschaft.

Projektdaten:

Zeitraum:

2011-2012

Ort:

Zentrum, Prien am Chiemsee

Auftraggeber:

VR Bank Rosenheim – Chiemsee eG

Projektpartner:

Wallner & Dinkel
Dippold und Gerold

Projektleitung:

Dipl. Ing (FH) Johannes Heyse